Rezept: Orange Basil Smash

6. Februar 2021
Lesezeit: 4 Minuten
Reading Time: 4 minutes
Rezept: Orange Basil Smash
Rezept: Orange Basil Smash

Dieser Drink entstammt aus der talentierten Feder von David Gran von myBar by David Gran. Dieser Drink war eine relativ spontane Eingebung und entpuppte sich als einer meiner Lieblings-Drinks von David. Ich rate dringend, diesen Drink mal auszuprobieren!

Basilikum als Cocktail Zutat

Einen Basil Smash kennen wir eigentlich als Gin Basil Smash, der vom Hamburger Bartender Jörg Meyer kreiiert wurde. Das ist schon über 10 Jahre her - und kein Wunder - der Cocktail hat sich ganz klar zu einem Klassiker entwickelt.

Basilikum passt natürlich nicht nur zu Gin. Deswegen haben sich seither etliche Basil Smashs entwickelt. Man muss auch ganz klar sagen, dass dieses Cocktail-Rezept keine Kopie des Gin Basil Smashs ist, bei dem einfach nur Gin durch Orangen Likör ersetzt wurde. Der Original Gin Basil Smash wird auf eine andere Weise und in einem anderen Mischungsverhältnis gemixt. Es sind zwei vollkommen unterschiedliche Drinks.

Zuckersirup in 3 Minuten selbst gemacht

Die wenigsten von uns werden Zuckersirup oder Rohrzuckersirup auf Lager haben. Das Sirup ist jedoch im Handumdrehen hergestellt. Du brauchst lediglich Zucker oder Rohrzucker und ein kleines 2cl oder 4cl Glas (oder eben ein anderes geeignetes Gefäß). Ich habe einen 4cl Stamperl mit zwei Eichstrichen bei 2cl und 4cl. Nun fülle ich das Glas mit Zucker bis zum 2cl-Eichstrich. Danach übergieße ich den Zucker mit kochendem Wasser bis zum 4cl-Eichstrich. Nun stetig umrühren, in 2 bis 3 Minuten ist der Zucker aufgelöst. Das ganze nur noch abkühlen lassen, und fertig ist der Zuckersirup im Quasi-Mischverhältnis 1:1. Noch genauer wird das Mischverhältnis, wenn man wiegt, also 20g Zucker + 20g Wasser. Zudem kann auch Puderzucker verwendet werden, hat den Vorteil, dass er sich schneller auflöst.

Shake-Shake-Shake,
Shake-shake-shake,
shake your basil!

Für diesen Cocktail brauchst du einen Barshaker. Falls du Das nicht zu Hand haben solltest, nimm entweder eine Flasche mit einem breiten Hals (damit große Eiswürfel reinpassen) oder ein sehr großes Marmeladenglas. Grundsätzlich ist ein Barshaker besser, denn er kann nicht zerbrechen und ist sehr pflegeleicht. Ich verwende einen Bosten Shaker.

Beim Shaken ist wichtig, dass man wirklich kräftig shakt. Bei diesem Cocktail hat es auch den Zweck, dass die Basilikum Blätter sehr klein werden und ein tolles Aroma abgeben. Gleichzeitig bekommen Zitronen- und Limettensaft einen extra Frischekick, wenn sie mit Sauerstoff "aufgeschüttelt" werden.

Probier es am besten mal selbst aus, indem du einen Drinks schüttelst, und denselben Drink rührst.

Rezept: Orange Basil Smash

Ist er zu stark, bist du zu schwach.

Es handelt sich um einen Cocktail, der ordentlich Prozente mit sich bringt. Wem dieser Cocktail zu stark ist oder den zusätzlichen Frischekick vermisst, den man bei einem Gin & Tonic durch spritziges Tonic hat, der kann diesen Drink auch mit etwas Soda aufgießen. Mir persönlich ist die Variante ohne Soda am liebsten.

Orange Basil Smash

  • 5cl Orangen-Likör
  • 2cl frischer Limettensaft
  • 1,5cl Zuckersirup
  • 8 Blätter Basilikum
  • Eiswürfel

Alle Zutaten auf Eis kräftig in einem Barshaker shaken. Viele und große Eiswürfel verwenden, auf keinen Fall Curshed Ice! Je mehr Eiswürfel, je größer die Eiswürfel, desto weniger verwässert der Drink.

Nun wird Alles in einen Tumbler auf frischem Eis abgeseiht. Je feiner das Sieb, desto weniger Basilikum Stückchen sind im Gals. Das Grün ist zwar ein schönes Hingucker, bleibt aber beim Trinken gerne zwischen den Zähnen hängen.

Lust auf Feuer in Deinem Postfach?


Melde Dich jetzt per E-Mail an.

Für mehr schmackhafte (und simple) Cocktail-Rezepte mit Suchtpotential und exklusive Einblicke in eine kleine, handwerkliche Brennerei mit AHA-Momenten!

Brennerin und Inhaberin von BRENNLUST, Andrea Koch

Autorin Andrea

Ich brenne nicht nur für mein Leben gerne - sondern teile mein Wissen, Erfahrung und Leidenschaft auch gerne mit meinen Mitmenschen! 😉 In meinen Blogbeiträgen zeige ich Euch bewährte Rezepte, berichte von meinen Brennerfahrungen - und kläre Fragen rund um das Thema Brennen.

Du hast eine konkrete Frage an Brennlust?


Dann melde dich gerne bei uns,
wir sind gespannt auf Deine Fragen!

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@brennlust.de widerrufen.

    Weitere Artikel

    Rezept: Kaffee Spezialität Maria Theresia

    Rezept: Kaffee Maria Theresia

    Lesezeit 4 Min Diese Kaffeespezialität aus Österreich, hat mindestens genauso viel Aufmerksamkeit verdient, wie der Irish Coffee. Einfach herrlich, diese Komination aus Kaffee und Orange.

    Weiterlesen
    Alkoholgehalt messen, bzw. spindeln - Blog Brennlust

    Wie misst man Alkoholstärke?

    Lesezeit 7 Min Wie misst man den Alkoholgehalt von Destillaten, Schnaps und Edelbrand richtig – und warum ist das bei Likör gar nicht so einfach?

    Weiterlesen
    Beitrag: Podcast Feinschmeckertouren, Brennlust, Stockach

    Podcast mit Feinschmecker Touren

    Lesezeit 2 Min Podcast zum Reinhören! Betina und Burkhard von Feinschmecker Touren haben mich besucht und mich zu meiner Brennlust ausgefragt.

    Weiterlesen
    Rezept: Cocktail Williams Sour - Brennlust

    Rezept: Williams Sour

    Lesezeit 4 Min Ein säuerlich-herber Cocktail für Liebhaber von Williams-Christ und Whiskey. Keine Angst vor der Verwendung von Eiweiß, es ist einfacher als gedacht!

    Weiterlesen

    Hinterlassen Sie einen Kommentar